Verrechnungspreisgestaltung 2017-08-04T12:01:11+00:00
11-hov

Verrechnungspreisgestaltung

EBS bietet folgende Dienstleistungen zur Verrechnungspreisgestaltung an:

  • Identifizierung kontrollierter Transaktionen (kostenlose Leistung);
  • Verrechnungspreisdokumentation;
  • Benchmarking (die Leistung kann ohne Erstellung der Verrechnungspreisdokumentation erbracht werden, wenn diese vom Auftraggeber vorbereitet wird)
  • Beratung zur Verrechnungspreisgestaltung;
  • Bereitstellung methodischer Anleitungen zur Verrechnungspreisdokumentation, wenn diese vom Auftraggeber erstellt wird;
  • Entwicklung einer Verrechnungspreisrichtlinie;
  • Berichterstattung für kontrollierte Transaktionen.

Dokumentationsprozess für die Verrechnungspreisgestaltung gliedert sich in folgende Schritte:

Schritt 1. Allgemeine Analyse einer Transaktion und ihren Teilnehmern:

  • Verrechnungspreisdokumentation wird gemäß Vorschriften von Steuergesetzbuch der Ukraine, Akten der Regierung der Ukraine, Akten des Ministeriums für Einkünfte und Abzüge sowie Akten anderer Ministerien und Behörden erstellt. Darüber hinaus werden die OECD-Verrechnungspreisrichtlinien und der UN-Leitfaden zur Verrechnungspreisgestaltung berücksichtigt.
  • allgemeine Analyse von kontrollierten Transaktionen;
  • Analyse von Teilnehmern kontrollierter Transaktionen und von Unternehmensgruppen, zu denen sie gehören;
  • Analyse von vergleichbaren Transaktionen, die von einem Teilnehmer kontrollierter Transaktionen getätigt wurden in Bezug auf Personen, die nicht zu verbundenen Unternehmen gehören (falls vorhanden);
  • Analyse der Verrechnungspreismethode, die von Teilnehmern einer Transaktion angewendet wurde, Analyse des Kalkulationsverfahrens für die Gewährung von Rabatten, Boni und sonstigen Preisnachlässen sowie Analyse der Bestimmungsfaktoren bei der Preisbildung.

Schritt 2. Funktionsanalyse und Entwicklung eines Ansatzes zur wirtschaftlichen Analyse

  • Analyse der Funktions-, Aktiva- und Risikoverteilung zwischen den Teilnehmern einer kontrollierten Transaktion;
  • Auswahl eines Teilnehmers einer kontrollierten Transaktion für die Durchführung einer wirtschaftlichen Analyse;
  • Auswahl einer Verrechnungspreismethode für die Durchführung einer wirtschaftlichen Analyse;
  • Bestimmung von Zeitrahmen, Informationsquellen und Vergleichsmerkmalen für die Durchführung einer wirtschaftlichen Analyse.

Schritt 3. Wirtschaftliche Analyse:

  • Wirtschaftlichkeitsanalyse der kontrollierten Transaktionen (bei Anwendung der Wiederverkaufs-, Kostenaufschlags- oder Nettomargenmethode);
  • Benchmarking, u. a. mit Verwendung der Unternehmensdatenbanken vom Bureau Van Dijk;
  • Wirtschaftlichkeitsrechnung in Bezug auf die Marktreichweite.