MINIMIERUNG DES BETRIEBSPRÜFUNGSRISIKOS DURCH ABGABE VON BERICHTEN ÜBER KONTROLLIERTE TRANSAKTIONEN

Oktober, 2017 Am 2. Oktober 2017 ist die Abgabefrist für Berichte über kontrollierte Transaktionen für das Jahr 2016 abgelaufen. Bei der Berichterstellung haben sich die meisten Steuerpflichtigen gefragt, was sie beachten müssen, damit die Wahrscheinlichkeit einer Betriebsprüfung durch den Fiskaldienst verringert wird. Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zunächst analysieren, welche Angaben im Bericht [...]

2017-11-01T09:05:05+00:00 01.11.17|Steuer und Buchhaltung|

DER STAATLICHE FISKALDIENST DER UKRAINE HAT WIEDER NEUE REGELUNGEN EINGEFÜHRT.

September, 2017 Die aktuellen Änderungen betreffen die Absetzung der Transportkosten für Waren (Getreide). Zunächst einmal schauen wir uns die bisherige Vorgehensweise bei Abschreibungen an. Wenn natürliche Mengenverluste für Waren abgeschrieben werden, die ihren verkaufsfähigen Zustand verloren haben und deren Umsatzsteuer beim Erwerb gutgeschrieben wurde, muss der Umsatzsteuerzahlende keine Steuerverpflichtungen berechnen. Die Voraussetzung dafür ist, dass [...]

2017-10-03T08:58:42+00:00 03.10.17|Steuer und Buchhaltung|

SELBSTKOSTEN VON DIENSTLEISTUNGEN: BESONDERHEITEN DER KALKULATION UND ERFASSUNG

August, 2017 Für Dienstleistungsunternehmen ist Selbstkostenkalkulation eine der grundlegenden Fragen der Leistungserbringung. Denn es handelt sich dabei um eine der wichtigsten Effizienzkennzahlen, auf deren Grundlage Ausgabenkontrolle sowie Leistungsbewertung einzelner Projekte und der Unternehmenstätigkeit insgesamt erfolgen kann. Gemäß nationalen Rechnungslegungsvorschriften (Bestimmung Nr. 16 "Ausgaben") können Unternehmen selbst bestimmen, nach welchen Kategorien die Herstellungskosten von Waren oder [...]

2017-09-05T07:07:56+00:00 05.09.17|Steuer und Buchhaltung|

TAXIFAHRTEN: LUXUS ODER NOTWENDIGKEIT?

Juli, 2017 Geltendmachung von Taxikosten ist eine immer wiederkehrende Frage für Finanzbuchhalter, die sie in zwei Lager teilt: diejenigen, die Taxifahrten für einen geldwerten Vorteil halten, und Gegner dieser Auffassung. Jeder Buchhalter hat für sich seine eigene Vorgehensweise entwickelt. Dennoch gewinnt diese Frage hin und wieder an Aktualität. In einem offenen Datenportal des Staatlichen Fiskaldienstes, [...]

2017-08-01T08:36:19+00:00 01.08.17|Steuer und Buchhaltung|

MEHRWERTSTEUER-RÜCKERSTATTUNG AUS DEM STAATSHAUSHALT

Juni, 2017 Mehrwertsteuer ist eine der skandalsüchtigsten und umstrittenen Steuern. Unter anderem erfährt der Mehrwertsteuer-Rückerstattungsprozess jährlich wesentliche Änderungen. Das Jahr 2017 ist keine Ausnahme geworden, so betrachten wir im Artikel, was sich im Prozess der Mehrwertsteuer-Rückerstattung geändert hat: was sich verbessert hat, und umgekehrt- was die Empörung seitens der Steuerzahler ausgelöst hat. Seit Anfang 2017 [...]

2017-07-06T11:08:59+00:00 06.07.17|Steuer und Buchhaltung|

URSPRUNGSLAND DER WARE – IMPORT VORTEILE.

Mai, 2017 Seit über einem Jahr leben wir mit dem Abkommen über Freihandelszone zwischen der Ukraine und EU, deren eines der wichtigen Ziele die Verbesserung der Tarifpolitik in Bezug auf die Waren und Anführung der Zoll,-und Tarifregelung zu den Standards der EU ist. Im Rahmen des gegebenen Abkommens ist die Festlegung der Tarifermäßigungen (der Präferenzen) [...]

2017-07-07T08:20:53+00:00 09.06.17|Steuer und Buchhaltung|

RECHNUNG ALS ERSTBELEG

April, 2017 Heute bleibt die Frage der Anerkennung der Rechnung (oder auch der Faktura) als des Erstbeleges, der für die Festlegung der geschäftlichen Transaktionen in der Buchführung genügend ist, aktuell. Die in Übereinstimmung mit dem Gesetz Nr. 1724 eingetragenen Änderungen in der Gesetzgebung hatten zwar das Ziel, das Leben derjenigen zu erleichtern, wer Dienstleistungen den [...]

2017-07-07T08:22:41+00:00 09.06.17|Steuer und Buchhaltung|

BESONDERHEITEN DER SCHULDENÜBERTRAGUNG IN AUSLÄNDISCHER WÄHRUNG INS KAPITAL

März, 2017 Nach der erheblichen Abwertung der Griwna und dem allgemeinen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivitäten im Land in 2014 – 2016 sind viele Unternehmen den Aktionären und den anderen verbundenen juristischen Personen gegenüber mit den Schuldverschreibungen geblieben. Die meisten dieser Schulden sind in ausländischen Währungen ausgedrückt, was negativ auf die Buchhaltungs-und Steuerberücksichtigung dieser Unternehmen auswirkt. [...]

2017-07-07T08:24:44+00:00 03.03.17|Digest, Steuer und Buchhaltung|